Logo Leibniz Universität Hannover
Forum für GenderKompetenz
Logo Leibniz Universität Hannover
Forum für GenderKompetenz
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Biographieforschung

gender_archland - Forschungsforum „Biographieforschung“ am  29.10.2009

Biographieforschung  Ein Ansatz für die Geschlechterforschung im Naturschutz

Beate Ahr

Die Methode der Biographieforschung wird als ein Ansatz der Geschlechterforschung im Naturschutz erläutert. Dies geschieht auf der Basis eigener Forschungen im Rahmen einer Pilotstudie über die Naturschutz-Pionierinnen Margarete Boie (1880-1946) und Helene Varges (1877-1946) (Ahr &Kirsch-Stracke 2010).

Die im Vergleich zu vielen männlichen AkteurInnen dürftigere und damit vieldeutigere Quellenlage zu den Aktivitäten von Frauen im frühen Naturschutz erfordert eine besonders aufmerksame, (selbst‑)kritische und transparente Vorgehensweise im Prozess von De- und Rekonstruktion. Die Erforschung von Biographien im Kontext ihrer jeweils besonderen gesellschaftspolitischen Umstände eröffnet einen differenzierten Blick auf geschlechtsspezifische Erfahrungen und Handlungsspielräume im Naturschutz. Auf diese Weise können vernachlässigte Traditionslinien im Naturschutzengagement erkannt, reflektiert und neu bewertet werden. Dies erweitert die bisher androzentrisch verengte Forschungsperspektive und befördert damit Gender Mainstreaming im Naturschutz.

Eine Folienübersicht zum Vortrag finden sie hier: Ein Ansatz für die Geschlechterforschung im Naturschutz