• Zielgruppen
  • Suche
 

Gender Assessments

Seit 2004 führen Mitglieder des gender_archland Gender Assessments für öffentliche Bauten im In- und Ausland durch.

Das Gender Assessment ist ein Instrument zur Gleichstellungsprüfung, mit dem geplante Vorhaben ex ante auf mögliche geschlechtsbezogene Wirkungen untersucht werden. Es dient der Sicherstellung, dass durch die geplanten Vorhaben bestehende Ungleichheiten nicht fortgeschrieben, sondern im Hinblick auf die Gleichstellung Verbesserungen erreicht werden, und ist somit ein Instrument zur Qualitätssicherung von Planungen und Baumassnahmen.

Zu den bisher durchgeführten Gender Assessments gehören folgende Verfahren:

  • Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) Standort Olten, Kt. Solothurn, 2007-2014: Begleitung vom Wettbewerbsergebnis bis zum fertigen Bauwerk
    mehr
  • Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) in Braunschweig, 2005-2011: Begleitung von der Wettbewerbsausschreibung bis zur Ausführungsplanung
    mehr
  • Pädagogische Hochschule und Universität von Roll-Areal, Bern, 2008-2009: Begleitung im Vorfeld der Ausschreibung für den Totalunternehmer
    mehr
  • Bettenhaus der Chirurgischen Klinik des Uni-Klinikums Erlangen, 2004-2005: Prüfung des Projektes der Wettbewerbssiegerin AKG Tiemann-Petri und Partner, Stuttgart
    mehr

 

Bei Interesse an der Durchführung eines Gender Assessments zu Ihrem Bauvorhaben nehmen Sie bitte Kontakt zu den GenderExpertinnen auf.